Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Hersteller

Hersteller Info

Kategorien

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Neue Artikel

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Panhard et levassor Type Q Double Phaeton (France, 1905)

Panhard et levassor Type Q Double Phaeton (France, 1905)
Bild vergrößern

117.00 CHF

Lieferzeit:ab Lager lieferbar ab Lager lieferbar

Art.Nr.: 01004
Panhard et levassor Type Q Double Phaeton (France, 1905)

Neuheit 2017

1:43

Limited Edition 333

Höchster Luxus zu Beginn einer neuen Epoche

Im Jahre 1890 begann das in Paris ansässige Unternehmen Panhard & Levassor mit der Herstellung von Automobilen. Die Firma konnte sich damals rühmen, das erste Automobil aus französischer Produktion gefertigt zu haben. Das Unternehmen entwickelte sich kontinuierlich weiter, hatte ein gutes Gespür für die Wünsche der betuchten Gesellschaft, traf den Nerv der Zeit und avancierte dadurch zu einem Nobel-hersteller, der seine hoch-preisigen Modelle auch außerhalb Frankreichs gut absetzen konnte.

Im Zuge dieser Unternehmens-politik kam im Jahre 1905 das Modell Q auf den Markt, das von einem 10,5 Liter großen 4-Zylinder Frontmotor angetrieben wurde, der die damals außerordentlich hohe Motorleistung von 63 Pferde-stärken entwickelte. Nach heutiger Auslegung gehörte dieser Wagen ohne jeglichen Zweifel in die Klasse der allerbesten Nobelkarossen. Das Fahrwerk mit Unterbau aus Holz war mit Blech verstärkt. Der Aufbau wurde von dem Karosserieunternehmen Henri Labourdette gefertigt. Für den Typ Q war diese in Form einer double-phaeton Bauweise - oftmals auch nur als Phaeton bezeichnet - vorgesehen, was nach damaligem Sprach-gebrauch bedeutete, dass es ein Viersitzer war. In der Version für Panhard & Levassor hieß dies auch, dass die beiden Sitzreihen hintereinander platziert waren – so wie es auch heute noch im Autobau üblich ist. In der Frühphase der Automobilisierung war es durchaus eine gängige Bauart, dass nur für die hinteren beiden Passagiere Türe zum Einsteigen vorhanden waren und auch das großzügig gestaltete, aufklapp-bare Dach aus Leder nur die Sitze im Fond bedeckte. Eine Glasscheibe trennte zudem die beiden Fahrgäste vom Chauffeur und seinem Beifahrer.

Das hohe handwerkliche Geschick von Henri Labourdette nahm Panhard & Levassor für seinen Type Q double-phaeton insgesamt 108 Mal in Anspruch, denn dies ist die offiziellen Angaben aller produzierten Exemplare dieses Modells. Der Fertigungs-zeitraum dauerte dabei von 1905 bis 1910.

Panhard et levassor Type Q Double Phaeton (France, 1905) Panhard et levassor Type Q Double Phaeton (France, 1905)

[<<Erstes] | [<zurück] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 328 von 519 in dieser Kategorie